Seite 17 - Ausgabe 01-2012 / Sommer / Herbst

Basic HTML-Version

örns immobilien
17
Telefon 0 43 71-50 30 60 • www.immobilien-joerns.de
D
er Begriff „durchschnittlicher Marktwert“ ist gewählt worden, um
eine Abgrenzung zu den aufwendigeren Gutachten durch den öf-
fentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen zu erhalten.
Inhaltlich ist der durchschnittliche Marktwert identisch mit der
efinition des Verkehrswertes gemäß §194 BauGB:
„Der Verkehrswert wird durch den Preis bestimmt, der in dem Zeitpunkt, auf den
sich die Ermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr
nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen
Eigenschaften, der sonstigen Lage des Grundstücks
oder des sonstigen Gegenstandes der Wertermittlung
ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönli-
che Verhältnisse zu erzielen wäre.“
Das bedeutet, dass der durchschnittliche Markt-
wert einem Durchschnittspreis gleichkommt, der
nicht unbedingt mit dem tatsächlich erzielten
Kaufkreis übereinstimmen muß, da dieser auch von
ungewöhnlichen oder persönlichen Entscheidungs-
gründen abhängig sein kann.
Die Grundlage der Wertermittlung kann aber immer nur der durch-
schnittlich erzielbare und stichtagsbezogene Marktpreis sein.
Auswertungen von Kaufpreisen haben ergeben, dass die durch uns erstellten
Verkaufspreisanalysen sehr marktnah sind.
So liegt die durchschnittliche Abweichung unserer Analyse zum tatsächlich
erzielten Verkaufspreis bei etwa 5 %.
Durchschnittlicher marktwert
ihrer immobilie!