Seite 30 - Ausgabe 01-2012 / Sommer / Herbst

Basic HTML-Version

30
örns immobilien
Die Lebensabschnitts-
immobilie
Es muss nicht gleich ein ganzes Haus
sein: Wer früh ein kleines Appartement
oder eine Eigentumswohnung als Lebensab-
schnitts-Immobilie erwirbt, hat später eine
gute Basis für den Hauskauf.
Eine kleine Wohnung als Lebensabschnitts-
immobilie kann später die Basis für einen
Hauskauf sein. In Deutschland ist es üblich,
nur einmal im Leben eine Immobilie zu er-
werben - wenn überhaupt. Am besten soll es
das freistehende Einfamilienhaus sein, wobei
der Preis oft an die Grenzen der finanziellen
Möglichkeiten vieler Familien reicht. Deut-
sche Immobilienkäufer erwerben deshalb ihr
Eigenheim meist spät, nachdem sie viele Jahre
als Mieter gelebt haben. In anderen Ländern
ist es allerdings Usus, relativ früh die eigene
Immobilie zu kaufen und diese Investiti-
on auch nicht als eine fürs ganze Leben
zu betrachten. Die Vorgehensweise: Zuerst
wird eine kleine und preiswerte Immobilie
erworben und später, wenn der Wohnbedarf
zum Beispiel infolge von Familiennachwuchs
gestiegen ist, etwas Größeres.
Lebensabschnittsimmo-
bilie contra Miete zahlen
Die Idee der Lebensabschnittsimmo-
bilie hat einige Vorteile: Während man als
Mieter monatliche Zahlungen an seinen
Vermieter leisten muss, schafft man als
Eigentümer durch das Abzahlen des Hypo-
thekendarlehens Eigentum. Die Idee dabei:
Am Beginn des Berufslebens kann man sich
oft nur eine preiswerte kleine Mietwohnung
leisten. Wer jedoch in der Lage ist, die Miete
zu zahlen, kann meist auch die Raten für ein
kleines Appartement aufbringen.
Kaufen
statt
mieten
1
2